Berufserfahrung

Seit 02/2009
Programm Manager Cluster Mechatronik Tirol der Standortagentur Tirol

Seit 10/2008
Leiter der Vorlesung "Akustik" am Tiroler Landeskonservatorium

Seit 01/2007

PostDoc am Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck und der Wiener Flötenwerkstatt
Seit 01/2007
Obmann des "Verein der Freunde des Mozarteums Innsbruck"
10/2004 – 07/2006
Organisations-Assistent am Institut für Quantenoptik und Quanteninformation der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Mitarbeiter bei der europäischen Informationsgesellschaft QUIST
11/2002 – 04/2004
Organisationstätigkeit am Innsbrucker Musikpädagogikinstitut der Universität Mozarteum Salzburg
05/2002 – 07/2004
Dissertant am Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck und am Institut für Musiktheorie der Universität Mozarteum Salzburg
Seit 01/2002
Freier wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wiener Flötenwerkstatt und dem Institut für Wiener Klangstil
02/2000 – 12/2001
Unternehmensberatung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Vorbereitung und Durchführung von Schulungen bei nationalen und internationalen Gesellschaften wie Nokia, G-3 Unternehmensberatung, Renault und Telering
09/1999 – 07/2000
Musikpädagoge am Niederösterreichischen Musikschulwerk
Seit 06/1999
Soloflötist Johann Strauss Orchester Salzburg
02/1998 – 06/2002
Soloflötist Wiener Jeunesse Orchester
Seit 09/1995
Musikpädagoge im Fach Querflöte und Musiktheorie an der Bezirksblasmusikschule Innsbruck-Land

Studium und Berufsausbildung

Seit 01/2006
Doktorratsstudium der historischen Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft der Universität Salzburg und an der Universität Mozarteum Salzburg. Dissertationstitel: „Technik und Literatur – ein Vergleich von Querflöten aus dem frühen 16. Jahrhundert bis zu Theobald Böhms Ringklappensystem“.
Seit 01/2006
Doktorratsstudium der historischen Musikwissenschaft am Institut für Musikwissenschaft der Universität Innsbruck und an der Universität Mozarteum Salzburg. Dissertationstitel: „Technik und Literatur – ein Vergleich von Querflöten aus dem frühen 16. Jahrhundert bis zu Theobald Böhms Ringklappensystem“.
10/2002 – 06/2004
Doktorratsstudium der systematischen Musikwissenschaft an der Universität Mozarteum Salzburg und am Institut für Experimentalphysik der Universität Innsbruck. Dissertationstitel: „Interferometrische Messungen an Querflötenköpfen – Der Einfluss des Wandmaterials auf den Klang“. Abschluss: Doktor der Philosophie
10/2001 – 06/2002
Magisterstudium IGP II (Instrumental und Gesangspädagogik) an der Universität Mozarteum Salzburg. Diplomarbeitstitel: „Die Querflöte – Geschichte / Fertigungstechnik / Querflötenkopfbau“ Abschluss: Magister der Künste
09/2000 – 09/2001
Konzertfachstudium am Landeskonservatorium Innsbruck. Abschluss: Diplom Konzertfach Querflöte
09/1999 – 09/2000
IGP-Studium am Landeskonservatorium Innsbruck Abschluss: Staatliche Lehrbefähigungsprüfung im Fach Querflöte
09/1999 – 07/2000
Konzertfachstudium an der Universität für Musik Wien
10/1998 – 06/2001
IGP-Studium an der Universität Mozarteum Salzburg
05/1998
Abschluss: Dirigierausbildung am Landeskonservatorium Tirol Schulausbildung
09/1993 – 06/1998
Bundesoberstufenrealgymnasium für Musik Innsbruck Abschluss: Matura
09/1989 – 07/1993
Bundesrealgymnasium Adolf-Pichler-Platz Innsbruck

Weitere Tätigkeiten

Wettbewerbstätigkeit
1994: 1. Preis Prima la musica Austria
1996: 1. Preis Prima la musica Austria
1997 – 2001: Preise und Stipendien bei Meisterkursen
2001: 1. Preis “Wiener Kammerorchester” Forum junger Künstler

Meisterkurse
R. Bröhl (Mozarteum Salzburg)
B. Giesler-Haase (Universität Wien)
P. L. Graf (Solist)
M. Kofler (Münchner Philharmoniker)
A. Lieberknecht (WDR-Philharmonie)
H. Mergl (Mozarteum Salzburg)
A. Nicolet (Solist)
M. Niedermeier (Wiener Philharmoniker)
W. Schulz (Wiener Philharmoniker)

Orchestererfahrung
Solistische Tätigkeit mit dem Wiener Kammerorchester
Solokonzerte sowie Kammermusik in Frankreich, Italien, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Tschechien, Dänemark und der Türkei
Bühnenorchester Landestheater Innsbruck
Jeunesse Orchester Wien
Johann Strauss Orchester Salzburg
Pro Musica Salzburg

Kooperation:
Wiener Flötenwerkstatt (Klangforschung an Querflötenköpfen)
Institut für Wiener Klangstil (Materialaspekt bei Querflöten)
Institut für Experimentalphysik Innsbruck (Bau eines hochstabilen Interferometers zur Messung von Schwingungen im Pikometerbereich)
Mechanische Werkstätte des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: Entwicklung neuer Konstruktionsmethoden im Blasinstrumentenbau
Rho-Best: Neue Edelmetall-Beschichtungsverfahren (Diamant und TiN-Beschichtungen)

Engagement und Hobbys
Gründungsmitglied und Leiter verschiedenster musikalischer Ensembles
Aufnahmeleiter bei diversen CD-Einspielungen
Komponieren und Arrangieren für Bläsergruppen
Dirigiertätigkeit: Blasmusik, Symphonieorchester wie auch kleinere Ensembles
Organisation und Managementtätigkeit: Meisterkurse, Lehrveranstaltungen, Workshops, Vorträge, Kongresse und diverse Schulungen
Entwerfen von Prototypen im feinmechanischen Bereich
und die Berge, wie könnte es auch anders sein.

Was gibts sonst noch über mich zu berichten
Meine Interessensgebiete wie Musik, Wissenschaft und Technik prägten nachhaltig den Wunsch, dem sich bislang nur durch empirische Arbeit weiterentwickelnden Musikinstrumentenbau, durch fundierte wissenschaftliche Untersuchungen neue Wege zu eröffnen. Als Musiker, Techniker und angelernter Naturwissenschaftler bietet sich eine erstklassige Basis zur Grundlagenforschung im akustischen Bereich, sowie zur Modernisierung und Verbesserung von Konstruktions- und Bearbeitungsmethoden im gesamten Musikinstrumentenbau. Wissenschaftliche Forschung an Musikinstrumenten und die damit verbundene Umsetzung wertvoller neuer Erkenntnisse im Musikinstrumentbau sind für mich großartige, persönliche Herausforderungen. Meine Fähigkeit, Kontakte zu anderen Menschen aufzubauen, um gemeinsam mit ihnen etwas zu bewegen und Ziele zu erreichen stellt einen gewichtigen Punkt in meinem Leben dar.


For Email-Contact click here!